Buche
Brennholz aus Polen
 
 

Buchenbrennholz - Preise in Polen




Brennholz aus Polen ist etwa 30 bis 50 Prozent günstiger als deutsches Brennholz, das im Zuge der vielen Kamineinbauten noch knapper und damit teurer werden könnte. Bei Raummeterpreisen zwischen 45 - 50 Euro (umgerechnet auf Schüttraummeter etwa 65 - 75 Euro) rechnet sich die Ersparnis für Bewohner der Grenzregionen, Fahrgemeinschaften oder bei Anlieferung durch die polnischen Spediteure, die zusätzlich von niedrigeren Lohn- und Spritkosten profitieren.  

 

Mangelwirtschaft in Deutschland

Nicht nur die Ersparnis, auch die Tatsache, dass in Deutschland an einigen Stellen mittlerweile Mangelwirtschaft an Brennholz herrscht, macht das polnische Holz interessant. Zunächst die genaue Rechnung: Eine durchschnittliche Familie, die auf etwa 110 m² zwischen Herbst und Frühjahr vorwiegend mit Kaminholz heizt, also die Fernwärme in den meisten Räumen des Hauses außer Betrieb nimmt, verbraucht dabei um 15 Schüttraummeter Holz, mindestens. Dies hängt auch von der Qualität des Holzes und vom persönlichen Heizverhalten ab, es soll nur als grober Richtwert dienen. Bei einem angenommenen Schüttraummeterpreis von 70 Euro entstehen Kosten von rund 1.000 Euro. Mehr dürfte es kaum werden, auch in einem kalten Winter nicht. Sollten Sie in Polen tatsächlich das Holz mit einer Ersparnis von 50 Prozent bekommen, müsste man von den 500 ersparten Euro die Transportkosten abziehen. Diese liegen in Deutschland bei rund 1,25 Euro pro Kilometer, bei einer Anlieferung aus dem Nahbereich kostet der Transport der 15 Schüttraummeter etwa um 100 Euro. Wenn der polnische Spediteur für rund 70 Cent fährt (wahrscheinlich), rechnet sich die Lieferung noch bis zu einer Entfernung von etwa 300 bis 400 km - vorausgesetzt, Sie erhalten Ihre 15 Schüttraummeter in einer Lieferung.
Der Trend, sich aus Polen beliefern zu lassen, dürfte allein deshalb zunehmen, weil manche deutschen Forstbehörden schon Kaminholz-Selbstwerber abweisen, der Andrang ist zu groß. In den letzten vier bis fünf Jahren haben sehr viele Menschen einen Kamin eingebaut.


Qualität und Ökologie?

Viele polnische Anbieter werben auf Deutsch für ihre Produkte und preisen diese ebenso an wie deutsche Lieferanten (vorgetrocknetes Holz, bestimmte Schnittlängen). Es gibt teilweise auf deutschen Webseiten noch den Hinweis, man möge auf die Qualität achten. Einen Versuch ist es möglicherweise wert, schlimmstenfalls müssen Sie das Holz noch eine Weile trocknen, prekärer wäre, wenn die Scheitlängen nicht stimmen und Sie nachsägen müssten. Davon liest man aber nichts. Eine Kritik wird allerdings geäußert: Der lange Transport und auch die nicht so ökologische Bewirtschaftung der polnischen Wälder macht das Kaminholz ein wenig zum "Umweltsünder".



 


www.buchenbrennholzpreise-polen.de